15. Spieltag / 31.03.2019

SV 1961 Lössau - SG Görkwitz 63 0:7  (0:1)


Bis zur Pause konnten die Gastgeber noch das Ergebnis in Grenzen halten. Dabei trat Lössau mit dem letzten Aufgebot an und musste darüber hinaus einen weiteren Verletzten beklagen. Zum Glück für die Hausherren war die Görkwitzer Chancenverwertung nur mangelhaft. Die Heimmannschaft wurde lediglich bei Standards gefährlich. Nach dem Wechsel nutzten die Gäste ihre Gelegenheiten besser und die Hausherren verloren vollends die Ordnung.

Tore: 0:1 Steinhäuser(12.), 0:2, 0:3, 0:4 Trötschel (33./38./44.) 0:5 Steinhäuser (58.), 0:6 Moex (59.), 0:7 Steinhäuser (60.)


SG Kirschkau - SV Güldequelle Löhma  1:4 (0:2)  


Das Nachbarschaftsduell begann zunächst recht ausgeglichen, beide Teams wollten sich nicht verstecken und spielten von Beginn an nach vorn. Nach 12 Minuten führte eine Affekthandlung des Kirschkauer Spielers Steinert jedoch zu einem Handspiel im Strafraum der Gäste, was einen Platzverweis und einen Strafstoß nach sich zog. Christian Hollmann verwandelte diesen zur Führung für die Gäste aus Löhma. Im Anschluss versuchten die Hausherren in Unterzahl noch dagegenzuhalten, ehe in der 25. Minute das 0:2 durch Scheffczyk fiel. Nach der Pause ergaben sich zwar durchaus noch Chancen, vor allem für den an diesem Tag stark agierenden Maximilian Jäger, welcher sich auch mit einem Treffer belohnen durfte, jedoch merkte man den Hausherren in der zweiten Hälfte die spielerische Unterzahl zunehmend an, so dass die Gäste das Spiel weitestgehend kontrollieren konnten. Den Schlusspunkt setzte dann Picker in der Schlussminute zum 1:4-Endstand.

Tore: 0:1 Hollmann (12./HE),  0:2 Scheffczyk (25.); 0:3 Baumeyer (31.); 1:3 Jäger (49.); 1:4 Picker (59.)
 


alle weiteren Spiele wurden verlegt:

SV Krölpa - SG Knau/Plothen       
SV Zollgrün - SG Bergland Oschitz 
SG Tanna/Unterkoskau II - SV Blau-Weiß Auma II  
FC Chemie Triptis II - SV Niederböhmersdorf    

   
© www.fussball-sok.de