11Teamsports Landesklasse Staffel 1 13. Spieltag

FSV GW Blankenhain - SV BW ´90 Neustadt/Orla 3:0 (2:0)

Blau Weiß Neustadt verabschiedet sich mit sportlicher Krise in die Winterpause


Am letzten Spieltag vor der Winterpause reisten die Neustädter zum Aufsteiger sowie Tabellenvorletzten den FSV Grün-Weiß Blankenhain, die nach 4 erfolglosen Spielen der Orlastädter nur 1 Punkt voneinander trennte. Somit fiel diese Partie unter die Rubrik Kellerduell und Abstiegskampf. Die Gäste mit der ersten Möglichkeit, Szalek setzte Cypionka in Szene, dessen Abschluss verfehlte das Gehäuse (4.). In der Folgezeit spielte sich das Geschehen hauptsächlich im Mittelfeld ab. In der 14. Minute befand sich Trinkler völlig frei mit dem Streitobjekt in der sogenannten 2. Reihe und entschloss sich einfach mal abzuziehen, der Ball schlug im unteren linken Eck zur 1:0 Führung ein (14.). Der Rückstand war wie ein Spiegelbild der letzten Wochen für die Neustädter, wie aus dem Nichts und durch individuelle Fehler sowie viel zu viele Freiräume für die Gegner gerieten sie in Rückstand. Scheinbar waren die Gäste noch beim Verarbeiten des Gegentores, da schoss der Torschütze einen Freistoß aus 20m scharf auf den Orlastädter Torwart, Naujoks konnte den Ball nur mit Mühe abwehren, die Heimmannschaft bediente im Anschluss Lange, der gekonnt und erneut mit zu viel Freiraum das Spielobjekt unter Kontrolle brachte und zum 2:0 einschoss (17.). In der folgenden Spielphase waren die Neustädter sichtlich mit den Blankenhainer Kontern überfordert, Sorge wurde frei gespielt, Naujoks wehrte in höchster Not vorm Einschuss ab (21.). Im Gegenzug wurde Engler im Strafraum zu Fall gebracht, worauf Schiedsrichter Eddel auf Strafstoß entschied. Im Nachschuss traf Opel, doch der Elfmeter wurde durch zu frühes Hineinlaufen einzelner Akteure wiederholt. Den zweiten Versuch schoss Opel an den Innenpfosten und symptomatisch für die Orlastädter Situation, sprang der Ball von dort wieder ins Feld und wurde vereitelt (22.). In der Folgezeit brachten auch noch die Unparteiischen Unruhe ins Spiel, als sie nur 2 Minuten später ein erneutes Foul der Gastgeber an Köhler im Strafraum nicht ahndeten. Die Blau-Weißen versuchten sich nun gegen die erneut drohende Niederlage zu stemmen, eine scharfe Hereingabe Simons nutzte Käpnick zum Abschluss, den Appelstiel parierte (34.). Nach einem leichten Ballverlust im Mittelfeld konterte die Heimmannschaft erneut, Naujoks lenkte Sorges Versuch ans Außennetz. Die darauffolgende Ecke schloss Trinkler ab, der Ball konnte kurz vor Überschreiten der Torlinie noch geklärt werden (36.). Kurz darauf ahndete der Schiedsrichter ein klares Foul an Grau nicht, was die Grün-Weißen in der Offensivbewegung in Überzahl brachte, Plietzsch klärte mit letztem Einsatz und in höchster Not (39.).

Neustadts Trainer Grüttner versuchte durch einen Doppelwechsel zum 2. Durchgang für neue Impulse im Gästeteam zu sorgen. Die ersten 15 Minuten neutralisierten sich beide Teams nahezu. Die Blankenhainer blieben ständig durch Konter gefährlich. So auch in der 60. Minute als Trinkler in abseitsverdächtiger Position bedient wurde und den Ball zu Lange passte, der zum vorentscheidenden 3:0 einschoss. Auf der Gegenseite ergab sich im Strafraum für Köhler eine zweimalige Einschussmöglichkeit, doch wurden beide Versuche jeweils geblockt (68.). Binnen weniger Minuten ergaben sich für den starken Lange auf Gastgeberseite 2 hochkarätige Chancen zur Resultatserhöhung, erst scheiterte er knapp in den Ball rutschend am langen Pfosten (73.) und dann landete sein Abschluss am Querbalken (75.). Den Grüttnerschützlingen fiel nicht mehr viel zur Ergebniskorrektur ein, einzig Engler blieb es vorbehalten, nach einer Opelflanke Appelstiel per Kopfball zu prüfen, dieser konnte abwehren (87.). Somit blieb es beim verdienten 3:0 Sieg der Blankenhainer. Die Neustädter verabschiedeten sich somit mit der 5. Niederlage in Folge, unzureichenden 11 Punkten bei 23:32 Toren mit Tabellenplatz 12 in die lange Winterpause. Mit der Hinrunde kann und darf sich niemand auf Orlastädter Seite zufrieden zeigen.  

Zuschauer: 120

Schiedsrichter: Markus Eddel (Jena)

Tore: 1:0 Martin Trinkler (14.), 2:0 Oliver Lange (17.), 3:0 Oliver Lange (60.)

Andreas Gimper

   
© www.fussball-sok.de