19. Spieltag

SG Bergland Oschitz - SG Görkwitz 63  3:1 (2:1)

 

Nach einer kurzen Abtastphase übernahmen die Oschitzer die Initiative und gingen durch einen verwandelten Foulelfmeter durch Stüwer in der 5. Spielminute in Führung. Im Anschluss kamen die Görkwitzer besser in Spiel und konnten durch Eichelkraut in der 21. Minute ausgleichen. Anschließend sahen die 93 Zuschauer eine ausgeglichene erste Halbzeit, wobei die SG Bergland kurz vor der Halbzeit erneut durch einen verwandelten Foulelfmeter von Stüwer mit 2:1 in Führung gehen konnte. In der zweiten Halbzeit hatten die Oschitzer durch Porst, Stüwer und Hofmann-Bilek weitere gute Tormöglichkeiten die allesamt vergeben wurden. Fünf Minuten vor Abpfiff unterlief dem Görkwitzer Seidel ein Eigentor und sorgte für die Vorentscheidung in der fairen Partie. In der letzten Spielminute entschied der gut leitende Schiedsrichter Götz auf Foulelfmeter für Görkwitz, welcher nach Rücksprache mit dem Görkwitzer Tröschel auf Freistoß revidiert wurde.

Tore: 1:0 Stüwer (5./FE) 1:1 Eichelkraut (21.) 2:1 Stüwer (29./FE) 3:1 Seidel (55./ET)



SV 1961 Lössau - SG Kirschkau  2:2 (0:1)


Ein hart umkämpftes Derby hatte am Ende keinen Sieger. Lössau vergab in der ersten Halbzeit seine Chancen kläglich, die Gäste versuchten es aus der Distanz. Ein dicker Bock verhalf Kirschkau zur Führung, Zivny traf im Nachschuss. Nach dem Wechsel stand Ernst dann völlig frei und konnte ausgleichen. Das Spiel wogte nun hin und her, Rüdigers Kopfball klatschte an den Lössauer Pfosten. Als Gaertner die späte Führung aus kurzer Entfernung erzielte, schien das Spiel gedreht, doch Kirschkau gelang der Ausgleich in der Schlussminute.

Tore: 0:1 Zivny(14.), 1:1 Ernst (36.), 2:1 Gaertner (57.), 2:2 Rüdiger (60.)



SV Krölpa - FC Chemie Triptis II 0:3  (0:1)


Gegen die spielstarken Gäste aus Triptis hielt Gastgeber Krölpa lange Zeit gut mit. Bei etlichen Chancen auf beiden Seiten erzielte Triptis in der 25. Minute die 0:1-Pausenführung. In der zweiten Spielhälfte bemühte sich Krölpa um den Ausgleich, musste dann aber nach Kontern zwei weitere Gegentore hinnehmen.

Tore: 0:1 P. Wutzler (25.), 0:2 Fraubös (45.), 0:3 P. Wutzler (57.)



LSV Zollgrün - SV Niederböhmersdorf  1:10 (0:3)


Zollgrün ging ein weiteres Mal in Unterzahl ins Spiel und stand somit von Beginn an in auf verlorenen Posten. Trotzdem gelang es zumindest in der ersten Spielhälfte das Ergebnis in erträglichen Rahmen zu halten. Doch nach dem Seitenwechsel schwanden beim Tabellenletzten immer mehr die Kräfte, was auch im Ergebnis schließlich zum Ausdruck kam. Torwart Grünert verhinderte mit seinen Paraden eine höhere Niederlage.

Tore: 0:1, 0:2 Schmeißer (5./8.), 0:3 Syhre (25.), 0:4 Schraps (32.), 0:5, 0:6 Syhre (35./38.), 1:6 Körner (41.), 1:7 Schraps (44.), 1:8, 1:9 Schmeißer (50./55.), 1:10 Schuster (60.)


SV Blau-Weiß Auma II - SV Güldequelle Löhma 1:2  

Von diesem Spiel liegt leider kein Bericht vor.


SG Tanna/Unterkoskau II - SG Knau/Plothen verlegt

   
© www.fussball-sok.de